Institute of Particle Process Engineering

Beschreibung der Mechanismen in der Herstellung kugelförmiger Granulatpartikel durch Sphäronisation

31. Dezember 2018

Bearbeiter: Dominik Weis

Förderung: DFG

Pharmazeutische Pellets sind kugelförmige Granulate mit enger Teilchen-größenverteilung und hoher Sphärizität. Zu deren Herstellung gewinnt das Verfahren der Extrusion mit anschließender Sphäronisation immer mehr an Bedeutung. Im Sphäronisationsprozess werden zylindrische Extrudate durch verschiedene Mechanismen (z.B. Koaleszenz, Deformation, Bruch) abgerundet. Da die Mechanismen parallel ablaufen und sich zusätzlich gegenseitig beeinflussen, ist die Beschreibung des Sphäronisationsvorgangs komplex. Basierend auf experimentellen Daten sollen mathematische Modelle entwickelt werden, die verschiedene Teilprozesse der Sphäronisation beschreiben. Durch die Kopplung der Teilprozesse soll im Anschluss der gesamte Sphäronisationsprozess simuliert werden. Da die Teilprozesse maßgeblich durch die Partikeldynamik im Sphäroniser beeinflusst werden, wurde diese zunächst durch Simulationen mit der Diskreten-Elemente-Methode (DEM) analysiert.

Zum Seitenanfang