Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik (MVT)

Mechanische Verfahrenstechnik I

Prof. Dr.-Ing. Sergiy Antonyuk

Die Verfahrenstechnik ist die Ingenieurdisziplin, die sich mit der Behandlung und Umwandlung von Stoffen in Produkte mit bestimmten Eigenschaften befasst. Gegenstand der Mechanischen Verfah-renstechnik (MVT) sind Einwirkungen auf Stoffe, die deren Eigenschaften, Form, Mikrostruktur und Zusammensetzung mit mechanischen Mitteln gezielt beeinflussen und verändern. Bei den mechani-schen Einwirkungen handelt es sich vor allem um die Kontakt-, Haft- und Strömungskräfte. Die Be-deutung der MVT für die Industrie verdaulichen diese Zahlen: 

  • Allein ca. 60% der Produkte der chemischen Industrie sind körnige Schüttgüter und weitere ca. 20% der Produkte enthalten pulvrige Bestandteile, im Pharma sind 80% der Medikamente in Form von Gelkapseln, Tabletten oder Partikel-Suspensionen
  • Stoffmenge der verarbeiteten Schüttgüter liegt bei dutzenden Milliarden Tonnen pro Jahr
  • Sie verbraucht etwa 10% des Weltenergiebedarfs, und die Verarbeitung von GM steht an zweiter Stelle der Prioritäten menschlicher Tätigkeiten nach der Gewinnung von Wasser

In der Vorlesung Mechanische Verfahrenstechnik I werden Grundlagen von Prozessen, Grundoperatio-nen, Maschinen und Anlagen der mechanischen Verfahrenstechnik betrachtet. Die Vorlesung vermittelt Kennnisse über die charakteristischen Eigenschaften und Charakterisierung der Stoffsysteme der MVT, wie beispielsweise Partikelgröße, Partikelform und Größenverteilungen. Weiterhin werden die Grundlagen für die Grundprozesse wie Trennen, Mischen, Zerkleinern und Agglomerieren erläutert. Die letzte Thematik beschäftigt sich mit Fluid-Feststoff-Mehrphasenströmungen und deren grundlegenden Anwendungen in der mechanischen Verfahrenstechnik. In den dazugehörigen Übungen werden die in der Vorlesung behandelten Themen vertieft und mit Transferaufgaben miteinander verknüpft.

 

Vorlesungsinhalte:

  • Einführung in die Grundoperationen der Mechanischen Verfahrenstechnik
  • Kennzeichnung und Eigenschaften disperser Stoffsysteme
  • Messtechnik zur Charakterisierung der Partikeleigenschaften
  • Klassieren und Mischen
  • Zerkleinern
  • Agglomeration
  • Grundlagen der Fluid-Feststoff-Strömung

Literatur: 

  1. Matthias Stieß: Mechanische Verfahrenstechnik, Band 1 + 2, Springer-Verlag; Heidelberg, Ber-lin,   New York, 2. Auflage 1995 + 2001
  2. Handbuch der Mechanischen Verfahrenstechnik, Band 1 + 2, Heinrich Schubert (ed.) Wiley-VCH, Weinheim, 2002
  3. Mechanische Verfahrenstechnik, Heinrich Schubert u.a. Deutscher Verlag für Grundstoffin-dustrie, 1990
  4. Martin Zogg: Einführung in die Mechanische Verfahrenstechnik, Teubner Verlag, Stuttgart, 1987
  5. Raasch, Löffler: Grundlagen der Mechanischen Verfahrenstechnik, Vieweg Verlag
  6. Dialer, Onken, Leschonski: Grundzüge der Verfahrenstechnik und Reaktionstechnik, Hanser Verlag
  7. Ullmann’s Encyclopedia of Industrial Chemistry, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA., 2002


Ansprechpartner / Übungsleiter:

M. Sc. Robert Hesse

Veranstaltung im Sommersemester 2020
Die Vorlesung und die zugehörige Übung werden vollständig digital über die Lernplattform OLAT zur Verfügung gestellt. Vorlesungsinhalte werden über themenbezogene Videoaufzeichnungen bereitge-stellt. Übungen werden über interaktive Tools angeboten.
Die Interaktion mit dem Dozenten erfolgt über die Funktionen „Chat“ und „Forum“ in OLAT. Der Dozent wird zur ursprünglichen Vorlesungszeit (gemäß den Terminen im KIS, siehe unten) im Chat-Raum für Fragen zur Verfügung stehen und die Forumsbeiträge regelmäßig moderieren. Natürlich ist auch ein individuelles Telefongespräch über Skype for Business nach terminlicher Vereinbarung möglich.

OLAT:  https://olat.vcrp.de/url/RepositoryEntry/2574713791

 

Termine:

Vorlesung:Di.08:15 - 09:45
Übung:Mi.10:00 - 11:30

Weitere Informationen:  

Vorlesungsunterlagen: 

Informationen und Unterlagen sind unter KIS-Office und OLAT zu finden. Für Ansicht und Download in OLAT sind Benutzername und Passwort erforderlich, welche per Anmeldung bald verfügbar sind.

Nach oben

Zum Seitenanfang